Delta de l’Ebre

Der Naturpark DELTA DE L’EBRE (von der UNESCO zum BIOSPHÄREN-RESERVAT erklärt) ist eines der wichtigsten biologischen Ökosysteme (HABITATS) im westlichen Mittelmeerraum. Das Klima im Ebrodelta ist typisch mediterran, mit gemäßigten Temperaturen (Durchschnittstemperatur von 17 °C) und hoher Luftfeuchtigkeit. Der Sommer ist trocken, während der Frühling und der Herbst die niederschlagsreichsten Jahreszeiten sind. Die Dünen sind ein charakteristisches Element seiner Sandstrände, wo die größte Dünenlandschaft Kataloniens entstanden ist. Das Delta de l’Ebre ist auch reich an Süßwasser- oder Brackwasserlagunen, die von einem sehr charakteristischen Vegetationsgürtel umgeben sind, der hauptsächlich aus Schilf und Röhricht besteht. Diese Süßwasserlagunen sind vor allem auf das Wasser von den Reisfeldern zurückzuführen. Die Böden dieses Deltas weisen einen beachtlichen Salzgehalt auf, der von salzhaltigen Böden bis hin zu fruchtbarem Land reicht, das sich sehr gut für den Anbau eignet, was zu einer interessanten Vegetationsvielfalt führt. Daher ist die Vegetation in diesen Gebieten von besonderem Interesse. Das Feuchtgebiet des Ebrodeltas ist von internationaler Bedeutung für Hunderte von Wirbeltierarten, von denen die meisten Vögel sind. Fünfundneunzig Arten nisten hier, und viele andere Arten überwintern, rasten und ernähren sich während ihrer Wanderungen. Es gibt mehrere Stationen zur Beobachtung von Vögeln, insbesondere von Flamingos, die die Besucher beobachten können. Die Reisfelder des Ebro-Deltas sind zweifellos die typischste Landschaft und das Wahrzeichen des Deltas, das das ganze Jahr über Farbe und Aroma verbreitet. Sie sind die perfekte Kulisse für spektakuläre Fotos und Vogelbeobachtungen.
Oleamar - Alquiler de Casas y Apartamentos en el Delta de l'Ebre y l'Ametlla de Mar
Delta de l'Ebre
Delta de l'Ebre
Delta de l'Ebre
Scroll to Top